Impfungen

Impfen: Schützen Sie sich!

FSME:

zeckenimpfung.jpg

Durch Zecken übertragene Krankheiten stellen in der Schweiz ein wichtiges Gesundheitsproblem dar. Die Bevölkerung ist zunehmend von Lyme-Borreliose bzw. Zeckenenzephalitis, auch Frühsommer Meningoenzephalitis FSME genannt, betroffen. Pro Jahr treten schätzungsweise 6'000 bis 12'000 Borreliosefälle und etwa 100 bis 250 FSME-Erkrankungen auf, die gravierende Folgen haben können und in einigen Fällen zum Tod führen.

Bei der Borreliose wird ein Bakterium und bei der FSME ein Virus übertragen. Während die erste Erkrankung mit Antibiotika behandelt werden kann, gibt es keine spezifische Behandlung für die FSME. Einziger Schutz bietet die Zeckenimpfung, die jetzt gemacht werden sollte. Die optimale Impfzeit ist im Winter. So ist der Impfschutz bis zum Beginn der Zeckensaison im Frühsommer aufgebaut.

Es braucht zwei Impfungen im Abstand von rund einem Monat. Mit der dritten Impfung nach rund einem Jahr kann sogar ein Schutz für 10 Jahre erreicht werden. Das Bundesamt für Gesundheit empfiehlt die Impfung vor allem für Gebiete mit erhöhter Gefahr (vor allem Nordwestschweiz).

Grippe:

grippeimpfung-870x435.jpg

Vorbeugen ist besser als Heilen. Mit einer Grippeimpfung schützen Sie nicht nur sich selbst, sondern auch Ihre nahen Angehörigen und andere Mitmenschen. Das Ansteckungsrisiko wird auf ein Minimum reduziert und vermindert die Gefahr möglicher Komplikationen insbesondere unter Risikoträgern wie Schwangere, Kleinkinder und Personen mit einer Immunschwäche.

Warten Sie nicht auf die Grippesaison, welche normalerweise in den Monaten Dezember bis Februar für viele Grippekranke sorgt. Beugen Sie vor und lassen Sie sich frühzeitig, idealerweise von Mitte Oktober bis November, impfen. Mit einem Impfschutz schützen Sie sich und Ihr Umfeld.

Hepatitis A & B:

impfen_pharmasuisse_2017_0.jpg

Die Hepatitis, eine Leberentzündung, die auch Gelbsucht genannt wird, kann eine Verfärbung der Haut und des Augenweiss verursachen. Es gibt verschiedene Arten von Hepatitiden, welche durch giftige Stoffe oder Viren verursacht werden. Zurzeit kann man sich nur gegen zwei Formen der viralen Hepatitis impfen: Hepatitis A und Hepatitis B.

Bei uns können sich gesunde Personen ab 16/18 Jahren, von Montag bis Mittwoch nach Terminvereinbarung gegen z.B. FSME, Grippe, Hepatitis A und B (Zweitimpfung), beraten und impfen lassen.